Lustvoll Mann sein - Inhaltsübersicht

  • Vorwort von Prof. Dr. Ulrich Clement
  • Welch unvermuteter Reichtum. Persönliche Vorbemerkungen
  • Wann ist man ein Mann?Nicht Patentrezepte, sondern Reiseberichte. Eine Einführung
  • Bei Männern ist die Sache relativ einfach. Männerbilder und Karotten
    • Auf die Nase gebunden – Männer und ihre Ideale
    • Weinende Fußballer und kaputte Kommissare. Männer im Wandel
  • Was bisher geschah. Kleines Kaleidoskop der letzten Jahrzehnte
  • Nicht für möglich gehalten. Chance und Risiko des eigenen Weges
  • Was leibhaftige Männer wirklich begehren.
    Intime Gespräche von Mann zu Mann

1. Gespräch mit Urs   * Sexuelle Eigenart als Geschenk 
2. Gespräch mit Christian   * Sexuelles Erwachen und Initiation ins Mannsein
3. Gespräch mit Alex   * Was macht sexuelle Begegnung einzigartig?
4. Gespräch mit Walter   * Wollen es Männer schnell und heftig?
5. Gespräch mit Karl   * Die Angst vor dem Bad Guy
6. Gespräch mit Hannes   * Schnell kommen als Spaß- und Notbremse
7. Gespräch mit Thomas   * Selbstbefriedigung zählt
8. Gespräch mit Gerhard   * Sexuell willkommen sein und dafür zahlen
9. Gespräch mit Didi   * Wenn die Neugier stärker wird als die Angst
10. Gespräch mit Frédéric   * Lust oder Liebe? Lust und Liebe!
11. Gespräch mit Florian   * Einfach gestrickt? Wege aus der sexuellen Ödnis
12. Gespräch mit Boris   * Treue oder Abwechslung? Treue und Abwechslung!
13. Gespräch mit Rafael   * Entdecken, was uns wirklich erfüllt
14. Gespräch mit Jens   * Hinter dem Schleier alter Glaubenssätze
15. Gespräch mit Max   * Die Heldenreise diesseits des Fernsehers

  • Was will der Mann? Kontinente auf dem Planeten Sex
  • Wir können auch anders. Anregungen zur Selbsterforschung
    • Zehn Thesen zur männlichen Sexualität
    • Zwölf Fragen zur sexuellen Selbsterforschung
  • Vergesst die Fixierungen. Kollektive Perspektivenwechsel rund ums Mannsein
    • goal1. Vergesst den Orgasmus – Wir genießen das ganze Spektrum erotischen Erlebens
    • 2. Vergesst Männlichkeit – Wir genießen das ganze Spektrum menschlichen Seins
      • Aber vergesst nicht die Polarität
    • 3. Vergesst die Abwertung – Wir brauchen Einfühlung für das ganze Spektrum unseres Verhaltens.
      • Aber vergesst nicht die Schattenseiten!
      • Wo bleibt der Aufschrei?
  • Unvergesslich. Die spirituelle Perspektive im Sex
  • Darf es auch ein bisschen mehr sein? Die Vielfalt ehren
  • Anhang mit Umfrageergebnissen, Literaturverzeichnis, Serviceteil, Adressen etc.